Dein Weg zum Gewerbeschein für Lebens- und Sozialberatung

Nach der staatlich zertifizierten Ausbildung zur Lebens- und SozialberaterIn musst du noch folgendes erledigen:

Den Gewerbeschein kannst du am zuständigen Bezirksamt beantragen.
Hierfür ist es ratsam, davor die gesamten Unterlagen in der WKO (Wirtschaftskammer) dem Berufsgruppenobmann vorzulegen.

Das ist mitzunehmen:

  • Diplom von deiner Lebens- und Sozialberater – Ausbildung
  • Bestätigungen mit Unterschrift
  • Einzelselbsterfahrung (30 Std.)
  • Supervision (100 Std. davon 10 Std. Einzelsupervision)
  • Praktikum (200 Std.)
  • Fachliche Assistenz auf themenspezifischen Seminaren oder Seminarleitung (150 Std.)
  • Peergruppe (100 Std.) protokolliert mit Inhalten und mit Unterschriften der TeilnehmerInnen
  • 100 protokollierte Beratungseinheiten mit KlientInnen
  •  davon mind. 5 protokollierte Erstgespräche und
  •  2 Prozessprotokolle über 2 abgeschlossene Beratungen

Bitte beachte:

  • aus Gründen der Verschwiegenheit bitte keine persönlichen Daten wie: Namen, Adresse, Telefonnummer,… deiner KlientInnen anführen.
  • Inhalte: Interventionen, Methoden, Problemanalyse, Zielarbeit, Feedback deiner KlientInnen,…

 

Info zur staatlich zertifizierten Lebens- und SozialberaterInnen – Ausbildung:

ÖIGT – Ganzheitlich Integrative Lebens- und SozialberaterInnen – Ausbildung:

>>ÖIGT-AKADEMIE

>>ÖIGT-Österreichisches Institut für Ganzheitliche Therapie

 

Share Button